Ein Sarg oder eine Urne - symbolisch das letzte Haus

Farben und Formen bei Särgen und Urnen müssen nicht immer gleich sein

In Deutschland ist für jede Bestattungsart ein Sarg vorgeschrieben, in einigen Bundesländern gibt es religiöse Ausnahmen. Generell werden aber bei der Beerdigung und Einäscherung Särge verwendet. Bei letzterer zudem noch eine Urne für die Asche.
Für Särge und Urnen gibt es mehr Möglichkeiten als Sie vielleicht denken, denn oft werden die klassischen benutzt und viel zu selten werden Lieblingsfarben oder auch einmal andere Formen aufgegriffen. Trauen Sie sich ruhig, einen Sarg oder eine Urne auszuwählen, die etwas farbenfroher ist. Das Material ist ebenfalls wählbar, je nach Bestattungsform aber eingeschränkt. Bei einer Urne für eine Seebestattung oder weitere naturnahe Beisetzungsformen sind nur bestimmte Materialien erlaubt. Auch benötigt der Sarg bei einer Erdbestattung ein gewisses Holz zur Zersetzung. Über diese Vorschriften und Vorgaben informieren wir Sie natürlich bei GBG Bestattungen, wenn Sie sich für eine Bestattung und Beisetzung entschieden haben und wir dann mit Ihnen den dafür passenden Sarg oder die entsprechende Urne aussuchen.

Särge

Sehr individuell werden Sarg oder Urne durch eine Bemalung mit besonderen Symbolen oder Motiven. Dies kann auch vorab geschehen und dann in der Bestattungsvorsorge eingebunden werden.

In unserem Sortiment haben Sie selbstverständlich eine weit größere Auswahl an Särgen und Urnen als hier abgebildet sind. Machen Sie gerne einen Beratungstermin aus.

Urnen